Close
Subscribe to Our Newsletter

Willkommen in Aserbaidschan! Dies ist das Land des Feuers und die Perle des Kaukasus, ein Land, in dem östliche Farben sich prächtig mit westlichem Fortschritt verbinden. Aserbaidschan ist ein Land mit einzigartiger Natur, unvergleichlicher Kultur, jahrhundertealter Geschichte, Sitten und Gebräuchen und guter Küche; Ein Ort, der die Erwartungen der anspruchsvollsten Gastronomen befriedigt, und schließlich das Land der kaukasischen Gastfreundschaft und Freundlichkeit.

Aserbaidschan liegt an der Ostseite des Transkaukasiens (oder Südkaukasus) am Ufer des Kaspischen Meeres. Die Bevölkerung von Aserbaidschan übersteigt 9,8 Millionen und das Gebiet umfasst eine Fläche von 86 600 Quadratkilometern. Nach diesen beiden Zahlen ist Aserbaidschan das größte Land des Südkaukasus. Die Stadt Baku ist die Hauptstadt und die größte Stadt des Landes. Die Amtsprache hier ist Aserbaidschanisch. Russisch ist jedoch auch weit verbreitet und viele jüngere Einwohner sprechen auch Englisch. Aserbaidschan grenzt an den Iran (765 km), die Türkei (15 km), Russland (390 km), Georgien (480 km) und Armenien (1007 km). Die östlichen Ufer des Landes werden von den Gewässern des Kaspischen Meeres gespült.

Aserbaidschan, ein Teil der Großen Seidenstraße und an der Schnittstelle der geopolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Interessen vieler Nationen und Zivilisationen gelegen, hat seit Urzeiten die Interessen großer Köpfe, Wissenschaftler, Reisender und Historiker geweckt. Hinweise auf dieses erstaunliche Land, das sich an der Westküste des Kaspischen Meeres und im östlichen Teil des Südkaukasus befindet, können in den antiken Schriften von Herodot, Strabo und Claudius Ptolemäus gefunden werden. Aserbaidschan besitzt ein erstaunliches historisches und kulturelles Erbe mit mehr als 7500 natürlichen, archäologischen, architektonischen und historischen Denkmälern. Höhlenzeichnungen in Gobustan, Momine-Khatun und Garabaghlar Mausoleen, der Palast der Sheki Khans, der Maiden Tower, die Schlösser von Absheron, mittelalterliche Manuskripte, die mit großartigen Miniaturgemälden, antiken Teppichen, Literatur, Kunst und Skulpturen geschmückt sind ist nur ein kleiner Teil des reichen und unbezahlbaren Erbes des Landes.

Aserbaidschan wird oft als „Land des Feuers“ bezeichnet. Es ist bekannt, dass die Mehrheit derjenigen, die sich vor der Zeitrechnung in diesem Gebiet aufhielten, Feueranbeter waren. Seitdem hat das Land die alten Beweise dieser Zeit bewahrt: Höhlenmalereien, Götterstatuen und antike Tempel. Zwei der anschaulichsten Beispiele dieses Erbes sind der Tempel der Feueranbeter („Ateshgah“) in Surakhani bei Baku und „Yanardag“, übersetzt als „brennender Berg“. Der Legende nach wurde der „Ateshgah“ -Tempel von indischen Feueranbetern erbaut, die hier ankamen, nachdem sie das ewig brennende Feuer kennen gelernt hatten, das vom Boden ausgestrahlt wurde, und waren so erstaunt über das, was sie gesehen hatten, dass sie beschlossen, darauf einen Tempel zu bauen sehr Ort. Diese Länder galten Jahrhunderte lang als heilig und wurden im Laufe der Geschichte von den Anhängern des Zoroastrianismus, des Hinduismus und des Sikhismus verehrt.

Die Feuerrhetorik, die von Generation zu Generation weitergegeben wurde, spiegelte sich in den zahlreichen künstlerischen Werken aserbaidschanischer Meister im Laufe der Jahrhunderte wider und hat kürzlich ihren Höhepunkt in Form des Komplexes „Flame Towers“ erreicht. Die in Baku vor nicht allzu langer Zeit errichteten Flame Towers haben sich innerhalb kürzester Zeit zu einem atemberaubenden architektonischen Wahrzeichen der Hauptstadt entwickelt. Sie verkörpern eine Hommage an unsere Geschichte und repräsentieren das zeitgenössische Aserbaidschan – ein neues, sich entwickelndes und sich entwickelndes Land progressiv, aber immer noch seinen Wurzeln und Ursprüngen treu.

Aserbaidschan ist der Westen im Osten und der Osten im Westen! Willkommen!

BEREICH

POPULATION

HAUPTSTADT

AMTSSPRACHE

RELIGION

WÄHRUNG

ZEIT

KLIMA

FLUGHAFEN

HAUPTSTÄDTE

HOHE SPITZEN

HAUPTFLÜSSE

HAUPTSEEN

ELEKTRIZITÄT

VISA VORRAUSSETZUNGEN